Fahrradtour Streetart Berlin

Reservieren
15km, 3,5 Std. Fr & So um 15 Uhr (Mrz bis Nov)
16 € + 5 € für Leihrad

Radtour duch das kreative Berlin –  Radtour Streetart Berlin

Unsere Fahrradtour „Streetart Berlin“ widmet sich der lebendigen Berliner Kunstszene jenseits von Museen und Galerien. Schon immer war Berlin Anziehungspunkt und Leinwand für Künstler aus aller Welt. So entstand eine lebendige Kultur im öffentlichen Raum, erschaffen von Menschen, die hier ihre eigenen Vorstellungen von Schönheit und Kreativität umsetzen.

Egal ob in Kreuzberg oder Mitte, jedes Stück Brachland und jede Hauswand können zur Ausstellungsfläche werden. Vom klassischen Graffiti bis zum urban farming besuchen wir auf dieser Radtour vielerorts Projekte, bei denen die Grenzen zwischen genehmigten und illegalen Exponaten verschwimmen.

Wo und wieso entwickeln sich Kunst und Kreativität in Berlin? Es geht um Lebensräume und Lebensentwürfe, um gestalterische Freiräume, aber auch um die Veränderung dieser Räume. Dort, wo heute noch eine Skulptur steht, arbeitet morgen vielleicht schon der Bagger.

Entdecken Sie bei dieser Fahrradtour die Streetart und Open-Air-Kunstmetropole Berlin!

Impressionen Radtour „Streetart Berlin”

 

Termine und Reservierung Radtour “Streetart Berlin”

Keine Veranstaltungen
Reservieren


Termine und Startzeiten frei wählen:
Streetart Berlin als private Tour mit eigenem Berlin-on-Bike-Guide buchen/reservieren.

service-helme-wasser-sonnencremeiUnser Service rund ums Rad.

Für alle die Berlin mit dem Fahrrad erkunden wollen, halten wir rund um unsere Touren eine Menge bereit, das meiste davon kostenlos:

  • Helme: bei geführten Touren gratis und sonst 2 € für den ersten Tag, 1 € für jeden weiteren
  • Regencapes, falls es doch mal etwas länger regnen sollte, sonst stellen sich unsere Gruppen einfach kurz unter
  • Hosenklammern, damit die Beinkleider kein Kettenfett abkriegen
  • Handschuhe, weil es auch schon im Herbst mal an den Fingern frösteln kann
  • Sonnencreme, damit auch zarte Haut nicht leidet
  • Stadtpläne für die Berliner Innenstadt
  • Wasser (Mineralwasser mit und ohne Kohlensäure, 1 € pro 0,5-l-Flasche)
  • Ganz unverbindliche und spannende Tipps für Ihren Berlin-Aufenthalt

Wenn Sie sonst was brauchen, fragen Sie uns, wenn wir selbst nicht helfen könne, wissen wir zumindest wer es kann.

So finden Sie uns.

Unsere Touren starten in der Kulturbrauerei im Prenzlauer Berg, nur 3 U-Bahn-Stationen mit der Line U2 (rote Linie) vom Alexanderplatz entfernt. Vom Bahnhof „Eberswalder Straße“ aus sind es nur weniger Meter zu unserem Standort:
  • Nehmen Sie den Ausgang „Danziger Straße“
  • Folgen Sie der Straße die links von der Hochbahn wegführt (Danziger Straße) 
  • Nach ca. 150m rechts in die Knaackstraße einbiegen und nach 30 Metern durch den großen Torbogen
  • Den gelben „Berlin on Bike“-Schildern folgen
  • Sollten Sie sich unsicher sein, wartet jeweils 10 Minuten vor Tourstart Sie einer unserer Guides mit orangefarbener Leuchtweste am Bahnhof und weist Ihnen den Weg. Oder sie orientieren sich einfach mit der Übersichtskarte, die gerne auch als PDF herunterladen und ausdrucken können
Darüber hinaus halten eine Reihe Tramlinien in unmittelbarer Umgebung und ebenfalls gut zu erreichen ist die Ringbahn-Haltestelle (s-Bahn) „Schönhauser Allee“ Anfahrtsskizze zum Download und ausdrucken (PDF, 388 KB) Sollten Sie sich verspäten, rufen Sie uns bitte an: +49 30 43 73 99 99

Aktuelle Beiträge Radtour “Streetart Berlin”

Gestern und Heute: Mehringplatz
Gestern und Heute: Mehringplatz

Das Rondell am Halleschen Tor Heute ist der Mehringplatz ein ziemlich trostloses aber irgendwie faszinierendes Stück Niemandsland zwischen Mitte und Kreuzberg, direkt nördlich des U-Bahnhofs Hallesches Tor. Die nächsten Kneipen und Clubs sind weit weg, die stuck-schwangere Gediegenheit der Gründerzeit-Altbauten von ...
Ai Weiwei in Berlin
Ai Weiwei in Berlin

Der Dissident und Berlin - eine Liebesgeschichte Ai WeiWei und Berlin, das ist spätestens seit der gefeierten Ausstellung "Evidence" im Martin Gropius Bau eine Liebesgeschichte.  Allerdings eine, die zunächst mit einer herben Hypothek belastet war. Der Lieblings-Dissident der Deutschen durfte von Staats wegen sein ...